Das Magazin für Gastlichkeit, Design und Kultur

Zeit zum Innehalten

Zeit zum Innehalten

Viele halten Wim Wenders „Himmel über Berlin“ für Edelkitsch. Ich vermute, das liegt genau an den Szenen, die mir besonders gut gefallen. Die Engel Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander) streifen durch Berlin, nur sichtbar für Kinder. Sie können jeden Gedanken hören, alles, was den Menschen um sie herum durch den Kopf geht: ein Raunen, ein Murmeln, ein Flüstern, im Flugzeug, in der U-Bahn, auf der Straße. So entsteht ein beruhigender Singsang, der die Menschen eint, mit ihren Sorgen, ihren Zweifeln, ihrem Glück. Für mich ist das ein wunderschönes Sinnbild der Menschengemeinschaft.

Engel Damiel möchte dann die Seiten wechseln, er will „erdfest“ werden und zählt auf, was er dann als Mensch alles endlich könnte: „Die Katze füttern, schwarze Finger vom Zeitunglesen bekommen, die Zehen ausstrecken, barfuß.“ Doch die Engel müssen „Geist bleiben, allein bleiben, im Abstand bleiben“. Und das müssen wir ja leider gerade auch, und wer weiß, wie lange noch.

So trifft der Film die Stimmung in diesen Zeiten. Wir begegnen uns maskiert, isoliert und doch vereint in unserem Wunsch nach Normalität. Vielleicht finden wir sie in der besinnlichen Zeit, die nun kommt. Beim Klang schöner Chormusik (empfohlen vom Thomanerchor, Seite 18), bei einem guten Glas Wein (zu einem ausgewählten Käse, Seite 122) oder bei einem Spaziergang im Schnee (Lenz Koppelstätter war für uns in St. Moritz, Seite 42). Lassen Sie sich verleiten von Tomi Ungerers Zeralda und kochen ein opulentes Menschenfresser-Festmenü (Seite 154) oder legen Sie einfach die Beine hoch und lesen: Dieses Heft liefert Ihnen viele zwischenmenschliche Momente und inspirierende Begegnungen – alle aufregend, aber vollkommen ungefährlich.

Anne Petersen

Schreiben Sie mir an petersen.anne@guj.de oder folgen Sie mir auf Instagram unter anne_petersen oder salon_magazin

PS: Schauen Sie sich das Bundesjugendballett an, nicht nur in unserem Heft, sondern auch auf der Bühne. Sie werden es lieben! bundesjugendballett.de